Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Legandäre Wesen in der Myhtologie
#11
Ganz kurz meine Gedanken/meine Wahrnehmung dazu:

Dämonen sind an sich zerstörte, zerissene und/oder zersplitterte Seelen...
Der Körper dient eigentlich der Heilung (Gefragt wurde dieser nie). In klein sind diese Seelen der Geist eines Körpers. Und als Helfer wirkt eine heile Seele. Je nachdem kann eine kaputte Seele sehr zerstörerisch sein.

Was viele als Dämonen verstehen, sind eigentlich plump gesagt Teufel (Mehrzahl). Teufel sind an sich das Gleiche wie Engel, nur deren Standpunkte sind Andere bzw. unterschiedlich...

Elementare können schadhaft sein, in unterschiedlicher Form sein und übern Tod eines Menschen hinaus existent bleiben, wenn ein Mensch diese stark genug gebildet hat. Doch können diese genauso wohlgesonnt sein. "Geister" sehr oft mit "Elementaren" verwechselt werden...

Ja, der Mensch bildete den Begriff "Dämon" aus sich selbst, da dieses Wort nichts weiter als "Geist" bedeutet.
Zitieren
#12
(03.08.2019, 16:23)Khaos schrieb: Ganz kurz meine Gedanken/meine Wahrnehmung dazu:

Dämonen sind an sich zerstörte, zerissene und/oder zersplitterte Seelen...
Der Körper dient eigentlich der Heilung (Gefragt wurde dieser nie). In klein sind diese Seelen der Geist eines Körpers. Und als Helfer wirkt eine heile Seele. Je nachdem kann eine kaputte Seele sehr zerstörerisch sein.

Was viele als Dämonen verstehen, sind eigentlich plump gesagt Teufel (Mehrzahl). Teufel sind an sich das Gleiche wie Engel, nur deren Standpunkte sind Andere bzw. unterschiedlich...

Elementare können schadhaft sein, in unterschiedlicher Form sein und übern Tod eines Menschen hinaus existent bleiben, wenn ein Mensch diese stark genug gebildet hat. Doch können diese genauso wohlgesonnt sein. "Geister" sehr oft mit "Elementaren" verwechselt werden...

Ja, der Mensch bildete den Begriff "Dämon" aus sich selbst, da dieses Wort nichts weiter als "Geist" bedeutet.

Wenn .."Dämon".... Geist bedeutet,so ist das doch die beste Überleitung zudem,was man Geister oder auch Geistwesen nennt.

Ja,die Elementale können auch nach dem irdischen Ableben weiterhin exestieren.

Schrieb ich das ja schon, durch die Schwingungen des Menschens,der sich seine eigenen Dämonen schafft,in`s Aussen treten,sprich in die Atmosphäre....

Kennt ein Jeder die Kraft die Gedanken,wie auch Telepathie,Telekinese,alles wissenschaftlich schon bewiesen...

So ist durchaus eine Beeinflussung anderer Menschen durch zb. negative Absichten möglich...,Magiere nennen das,jemanden
einen Fluch schicken....
Wer sich mal orientiert an schwarzmagischen Handlungen kann so sehr schnell herausfinden,dass hier Geistwesen aus dem eigenen Geist entstehen...
Kannte ich Menschen,die meinten,sie könnten ganze Armeen von Dämonen auf die Beine stellen....und sprachen vom
Fürsten der Finsternis.

Gibt es sogenannte Poltergeister,wobei ihre Aktivität daraus besteht,möglichst viele Gegenstände durch die Gegend zu werfen,es entsteht generell Verwüstung,wo sie auftauchen.

Wissenschaftler kamen zu einer Therorie,dass Mädchen und Jungen,die sich in der Pubertät befinden....auf dem Weg zur eigenen
Selbstfindung,Bildung der Persönlichkeit....soviel elektrische Spannungen entstehen,dass es möglich macht,sich daraus
Poltergeister bilden,die eben den ganzen Raum verwüsten.

Experimente in engen Räumen sollen dies bewiesen haben.

Ergo,entstehen auch Poltergeister aus dem Geist dieser Jugendlichen.

Über Telepathie,Telikinese soll es möglich sein,andere Menschen mit Fopgeistern zu ärgern.

Diese Fopgeister entstehen auch im Geist einer Person,diese die dann über o.g. Wege. einen anderen Menschen sehr zu schaffen machen können.

Nun....zu Teufel wie Satan.....sind das nicht einfach niederträchtige,bösartige Gedanken,die sich zu Elementalen bilden und sich dadurch verselbstständigen?
Siehe ..Vorbeiträge...

Nimmt man das Licht,das Gute....sind das positive,liebevolle Gedanken...so entstehen Lichtarbeiter,oder auch Menschen,die sehr spirituell sind....so bilden sich hier energetische Lichtwesen oder auch...Geistwesen genannt.

Benutzt man immer den Geist plus Wesen,bleibt einem eigentlich keine Antwort schuldig...

Das Bilden von Schutzkreisen ,oft in freier Natur,hier verwenden so manche Menschen zb. Schnaps und Tabak,welchen sie um den Schutzkreis verteilen,um die "bösen Dämonen/Geister" fernzuhalten.
Hab ich sowas schon gesehen und die Person,die sich im Kreis befand,trank selbst den Schnaps,kaute den Tabak und spuckte ihn aus....
Da bin ich wieder da angekommen,diese Person hat seine eigenen Dämonen gerufen.....die durchaus existent sind,in der freien Atmosphäre.

Nun bedeutet das Wort "Dämon" überall anderst,nehm ich mal die griechische Bedeutung...soll sich von "daimon" ableiten und
Bedeutung= eigener Schutzgott...

Wobei wir da wieder bei dem eigenen Geist sind....,was Gott bedeutet ,nun,ich meine alles ist göttlich was lebt....
Als ich als Kind mal fragte:" Gott ,wer bist du?"
Kam als Antwort:" Ich bin alles,was du siehst,ich bin das Leben...ich bin...alles!"

Gute Dämonen wurden nach der Christanisierung Engel benannt, böse Dämonen bekamen den Namen,das Böse...der Teufel...Satan..

Wobei die Engel in den lichten Welten im Himmelreich leben,die bösen Dämonen in den dunklen Sphären unter der Erde....

Es gab in der Geschichte der Erde schon unzählige böse Gottheiten,die zu Dämonen wurden....,doch der Mensch vergaß,dass er selbst diese dunklen "Mächte" nährt....alles,was "gefüttert" wird wächst zu einem Großen,zu einem Glauben heran....

Es gibt auch Naturgeister,von lieblicher Gestalt,die aber auch sehr böse werden können,wenn sie die Zerstörung durch den Menschen der Natur nicht mehr aufhalten können.
So wurden alle echsenartige Tiere automatisch zu bösen Dämonen,auch Drachen,die ja gnadenlos gejagt,getötet wurden.
Kobolde,haben den Ruf,den Menschen der Unrat in die Natur brachte,diese zu foppen,bis sie den Verstand verloren.
Könnte ich noch unzählige Formen aufzählen....

Letztendlich schafft der Mensch sich seine Dämonen dennoch selbst...

In allen Glaubensrichtungen....

Haben wir nur alle einen Himmel,wenn wir nach Oben schauen.....


phaeton Heart Heart Heart
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren
#13
Liebe Phaeton,

versteh ich Dich richtig, dass Du meinst, dass alle geitigen Wesen Schöpfungen des Menschen sind?

Oder gibt es auch geistige Wesen, die sich unabhängig vom Menschen entwickelt haben?

Ich bemühe mich gerade in diesen Fragen Klarheit zu kriegen, bin aber noch weit davon entfernt, aus eigener Anschauung hier eine endgültige Antwort zu finden.

LG Matthias
[Bild: heart.png][Bild: heart.png][Bild: heart.png]
Wer an sein Selbst glaubt, kann Alles schaffen!
Zitieren
#14
(11.08.2019, 20:25)Matthias schrieb: Liebe Phaeton,

versteh ich Dich richtig, dass Du meinst, dass alle geitigen Wesen Schöpfungen des Menschen sind?

Oder gibt es auch geistige Wesen, die sich unabhängig vom Menschen entwickelt haben?

Ich bemühe mich gerade in diesen Fragen Klarheit zu kriegen, bin aber noch weit davon entfernt, aus eigener Anschauung hier eine endgültige Antwort zu finden.

LG Matthias
[Bild: heart.png][Bild: heart.png][Bild: heart.png]

Lieber Matthias,

ich schrieb über DÄMONEN......

vielleicht möchtest du nochmal alles durchlesen?

Ich schrieb nicht,dass ein Mensch,oder überhaupt Menschen, die Schöpfung des Menschens sind....

Kann ich dir vielleicht etwas näher erklären,wenn du es nochmal gelesen hast?

Liebe Grüße dir,phaeton

Heart Heart Heart
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren
#15
Liebe Phaethon,

alles klar.

Ich sehe gerade, dass ich hier im Verlauf nicht alle Beiträge von Dir mitbekommen habe.

Leider bin ich bisher immer noch nicht dazu gekommen, alle Beiträge im Forum mit der notwendigen Gründlichkeit zu lesen. Ich hoffe aber, dass ich mir dafür in Zukunft mehr Zeit nehmen kann.

Weiter oben hast Du ja alles bereits gut erklärt.

Es war nur der folgende Satz, den ich etwas irritierend fand:

"Wenn .."Dämon".... Geist bedeutet,so ist das doch die beste Überleitung zudem,was man Geister oder auch Geistwesen nennt."

Ich habe mich wohl einfach zu lange in fremden Wissenschaftsdisziplinen aufgehalten, da bin ich in der eigenen Disziplin schon fast ein Analphabet geworden. [Bild: angel.png]

Aber immerhin, verstehen tue ich schon wieder ganz gut und bin gespannt wie es nun weiter geht.

Liebe Grüße
Matthias
[Bild: heart.png][Bild: heart.png][Bild: heart.png]
Wer an sein Selbst glaubt, kann Alles schaffen!
Zitieren
#16
In Tibet ist die gewollte Manifestation von Gedanken als Tulpa bekannt...

Hier bezeichnet als Eigenbegriff Elementare. Ich verstehe das aus "elementar", nicht "Element". Also einen Gedanken so festigt und konzentriert, dass dieser nur aus einem Gedanken entspringt.

Entweder aus einer Person oder aus einer Gruppe an Personen heraus, die sich auf einen Gedanken konzentrieren. 

Generell wird eine Tulpa gezielt erschaffen, doch kann diese aus einer extremen Emotion ungewollt entstehen. Da dann aus keiner bewusste Handlung entstanden, ähneln diese der Person aus der sie entsprungen sind in dem Moment der Erschaffung. Quasi ein oberflächliches Abbild...

Bei der Erschaffung einer Tulpa ist es wichtig zu wissen, welche Personen um einen herum sind oder wie man andere Personen heraushält, denn jeder fremde Gedanke verfälscht und bringt ungewollte Ergebnisse. Denn eine echte Tulpa ist am Ende ein realer Körper und an sich eigenständig. Ein lebendes Wesen.
Zitieren
#17
(20.08.2019, 13:10)Khaos schrieb: In Tibet ist die gewollte Manifestation von Gedanken als Tulpa bekannt...

Hier bezeichnet als Eigenbegriff Elementare. Ich verstehe das aus "elementar", nicht "Element". Also einen Gedanken so festigt und konzentriert, dass dieser nur aus einem Gedanken entspringt.

Entweder aus einer Person oder aus einer Gruppe an Personen heraus, die sich auf einen Gedanken konzentrieren. 

Generell wird eine Tulpa gezielt erschaffen, doch kann diese aus einer extremen Emotion ungewollt entstehen. Da dann aus keiner bewusste Handlung entstanden, ähneln diese der Person aus der sie entsprungen sind in dem Moment der Erschaffung. Quasi ein oberflächliches Abbild...

Bei der Erschaffung einer Tulpa ist es wichtig zu wissen, welche Personen um einen herum sind oder wie man andere Personen heraushält, denn jeder fremde Gedanke verfälscht und bringt ungewollte Ergebnisse. Denn eine echte Tulpa ist am Ende ein realer Körper und an sich eigenständig. Ein lebendes Wesen.

Hallo,lieber Khaos,

dass ist ein sehr großes Thema,es gibt regelrechte Lehrgänge wie man eine Tulpa erschaffen kann,für alle Lebenslagen bzw. Gedankenwelt.

Ich glaub es heißt auch "Elementale" und wird natürlich nicht mit den Elementen verbunden,sinnbildlich.

Kann sein,dass ich mich verschrieben habe,natürlich hast du da Recht.


Im Allgemeinen begegnen uns auch Naturgeister über den Gedankenweg,wo wir wieder bei der Kraft der Gedanken angekommen wären..

Doch sollte man wissen,dass es Naturwesen gibt,die eher die Kontrolle über unsere Gedanken haben.
Wenn sie nicht wollen,dass wir sie nicht wahrnehmen,so ist das auch so.

Anderstrum können sie uns sehr schöne Erlebnisse im Bereich der Natur zukommen lassen.
Es gibt Naturwesen,die jeweils einem Element zugeordnet sind,aber auch freie Wesen,die überall sich bewegen können und nichtmal auffallen als Solches.

Damit meine ich die Feen zum Beispiel....

Das Wort "Fee" stammt aus dem Leiteinischen >fatum<,eine Bedeutung wie Schicksal....

Es sind wahrlich oft schicksalhaftige Begegnungen,trifft man auf eine Fee.
Sie ist eine wunderschöne,lichte Gestalt,zartgliedrig und ständig hübsch gekleidet.

In England nennt man eine Fee
Das verbindet auch die Geschichte um Merlin und Arhus...,aber das ist ein anderes,sehr großzügiges Thema,welches ich aus meiner Sicht bereits komplett aufgeschrieben habe.

Dennoch muss ich bei der Erklärung,was ein Feenwesen ist ab und zu nach Avalon....dort begann alles und dort lebt noch alles,bis zur erneuten Erdwerdung von Arthus.
Das liegt an der Menschheit,ob sie wieder zurückfindet,zur vollkommenen Liebe und Harmonie miteinander und zu allem,was lebt und ist.

Feen halfen zur Zeit Avalons den Bauern,die Ernte einzubringen,nicht selten verliebte sich ein Bauern in so ein
wunderschönes Feenwesen.
Heiraten war gestattet,doch,wenn die Fee schwanger wurde,musste sie den Bauern verlassen und zurückkehren in
die feinstoffliche Welt.
Wo sie dann lebten,dazu komme ich noch.

Diese Neugeborenen wurden Wechselbälger genannt,so häßlich ihre äussere Gestalt...,der Bauer musste selbst schauen,wie er dieses "Wechselbalg" groß bekam.
Dabei war es nur ein Mischwesen,zwischen einer feinstofflichen Fee und einem grobstofflichen Menschen.
Es wurde meistens entschieden,dass dieses Neugeborene von den Naturgeistern unter der Erde aufgezogen wurden.
Sie waren keine freundlich gesinnte Wesen,meistens mischten sie sich unter die Schwarzalben(Elfenwesen,die unter der Erde leben,Erkärung folgt)
und brachten den Menschen schlimme Albträume...woraus der Mythos entstand,dass die Schwarzalben eine böse Elbengemeinschaft war.
Das war aber nicht der Fall. Alleinig diese Wechselbälger gebärdeten sich als böse und hinterlistig,bekam man sie nicht unter Kontrolle.

Die Feen sind auch der Hexenjagd entgangen,keiner sah einen Grund in ihnen etwas Böses oder Bedrohliches zu sehen.

Es gibt eine Legende (für mich eher schon Wahrheit,nach langjährigen Erlebnissen), dass die Feen sich des Nachts mit anderen Wesenheiten auf die Erde begaben,um alles zu erneuern,was der Mensch zerstört hat.

"Alles was geht,muss sich erneuern,bis es keinen Platz mehr gibt in der freien Natur"

Es gibt für jede Blumenart eine Fee...."die Rosenfee,die Kornblumenfee usw."
Für jede Strauchart,wie auch viele Baumkronen...sie hauchen all dem im Frühjahr wieder neues Leben ein.

Es gibt ein Feenreich,fern von der Erde....dem,den sie sich nähern,der kann ihren wunderschönen Gesang
immer hören...

Fortsetzung folgt.... Heart Heart Heart phaeton
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren
#18
Sehr oft schon ist mir der Begriff untergekommen:" Der Himmel ist hier auf Erden!"

Warum das so ist hat wiederrum mit der Natur,den Naturgeistern,den Elementen zu tun.

Wer die Natur mit offenen Augen betritt,wird sich dessen mit den Jahren auch bewusst werden.
Nirgends sonst gibts soviele Tore,die in die jenseitigen Welten führen,als in der Natur selbst.

Folgt man zb. bei einer spirituellen Reise durch die Natur den jeweiligen Naturgeistern---gibt es für das Wasser,
die Lüfte,der Erde,der Gesteine usw. spezielle Hüter dieser...eröffnen sich einem all diese Tore...

UNDINEN-weibliche Wassergeister,Hüterinnen des Elementes Wassers....

wer ihrem lieblichen Gesang folgt,kann die verborgenesten Tümpel aufspüren,sie führen jene die wissen wollen,durch alle Wasserreiche....

Ihre energetische Kraft erhalten Undinen durch die Kraft des Mondes....
Sie sind ausnahmslos an Flüsse,Bäche,Tümpel,Seen,Meere gebunden und können alle möglichen Formen annehmen,um dem
Menschen näher zu kommen.
Es heißt in einer jeden Welle wohnt eine Undine.
Sie reiten auf den hohen Wellen der Ozeane und verweilen in den tiefsten Grotten....
Sie bevorzugen Grotten wo Farne wachsen,sich Moos auf die Gesteine legt,als weiche Unterlage.
Die Pflanzenwelt in der tiefsten Tiefe der Meere,wo niemals ein Mensch hinkommen kann.

Sie sind überall,was mit Wasser in Verbindung steht...Regentropfen,Nebelschwaden,Dunst,Eiskristallen.
Selbst brodelnd heiße Quellen sind ihr Zuhause.

Wasser entwickelt mit der Zeit eine feine Äthersubstanz,aus jener sind sie erschaffen,als granziöse,wunderschöne Wesen,mal wie eine Nixe,dann wieder wie eine Elfe mit kleinen Flügeln,ihre Kunst sich zu wandeln ist einmalig.
Ihr wahres Äusseres erinnert mehr an Nebelfetzen,silbrig glänzend,sich jedem Farbton des Wassers anpassen können.
Mal moosgrün,dann in einem wunderschönen Violett....,der Fantasie des Menschens,sie wahrzunehmen ist wie das Zusammenspiel des Regenbogens mit all seiner Farbenpracht.

Es ist nicht leicht,sie für sich zu gewinnen,daher sollten die Absichten,die der Mensch der Natur entgegenbringt reiner Gedanken sein,frei von Böswilligkeiten,bishin zur Zerstörung.
In der frühen Mythologie heißt es,dass so manche Piratenschiffe für immer im Nebel verschwunden sind....

Wie alle Naturgeister,die mit den Elementen verbunden sind,haben auch Undinen Zugang zum menschlichen Wasser....,die Verbindung entsteht zb. durch das Fruchtwasser,des Blutes....alles,was fließt,flüssig wie Wasser...

"Aus dem Wasser werden wir geboren,ins Wasser kehren wir zurück.>Urquelle...frei schwimmend wie Millionen kleiner Kaulquappen....

Über unser "Körperwasser" haben Undinen gerade in Vollmondnächten Zugang zu unseren Gemütsbewegungen....
Ist es ja auch bekannnt,dass sehr viele Menschen fühlen je nach Stärke und Kraft des Mondes....
Das ist der Zeitpunkt,wo Undinen dann beginnen,des Menschens Gefühlschaos wieder ins Reine zu bringen...
Sie stellen das innere Gleichgewicht wieder her....
Kosmische Kräfte sind immer mit uns verbunden....lichtvoll und so voller Kraft,nicht selten ist es Menschen möglich sich mit all dem zu verbinden.
Es lebt in einem jeden Menschen von Geburt an,doch nur die Wenigsten erkennen dieses....

Wer es als ewig Suchender erkannt hat,wird soviele Fragen beantwortet haben,hat er erst alle Zusammenhänge aller Natur und Elementarwesen begriffen,durchlebt,erkannt....



phaton
Heart Heart Heart
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste