Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie weit darf der Mensch gehen?
#11
Ja, alles wird heute als selbstverständlich angesehen...

Da ich in der Nähe eines Schlachthauses wohne, ist es mir immer sehr schmerzhaft zu sehen, wenn die Tiere angeliefert werden oder die leeren LKWs wieder fahren.

Ich selbst esse noch Fleisch, ich gebe es zu, ich verdränge es oft aber die Stimme in mir, die weniger davon essen möchte, wird langsam immer lauter und ich schaffe es auch mittlerweile immer mehr ohne auszukommen bei Hauptgerichten. Müssten wir alle selbst unsere Tiere erledigen zum Essen, wir wären mit der Zeit fast nur noch Vegetarier.

Jetzt mal ein Schönes Thema: "Schmusen mit Tieren!"

Ich bin ja ein Fan von Vierbeinern. Ja, ich hatte schon einen Wellensittich, der ganz vernarrt in mich war aber so richtig schmusen, das konnte meine Mutter mit ihm, ich war da eher der Spielgefährte. Ich möchte ein Tier richtig anfassen können, Katze, Hund, Pferd, Hase, .....

Ich liebe es meinem Kater ins Fell zu fassen, ihn an mich zu drücken, mit ihm zu schmusen. Kater sind wundervolle Schmuser.

Was habe ich meine Freude, wenn mich ein bekannter Hund begrüßt ... es gibt Videos nur von Hunden, die ihr Herrchen begrüßen und sich so freuen.

Pferde, die zärtlich mit ihren Besitzern schmusen.

Hasen, die einen anstupsen, damit man sie streichelt....

Diese Liebe, die von ihnen als selbstverständlich kommt. Diese reine Liebe, die wir oft so sehr missen und sie suchen ohne Ende... Kein Reichtum der Welt ersetzt dir diese bedingungslose Liebe. Du kannst in einem Ferrari schlafen aber er wird dich nicht umarmen, dich wärmen oder dir Geborgenheit geben.
Zitieren
#12
Heute verfolgt mich ein Bild von einem Pferd, welches zusammengebrochen ist auf einer Strecke, wo Touristen durch die Stadt gezogen werden. Zwei Reiseführer schlagen auf das Tier ein. Auch vor kurzem Esel, welche abgemagert sind und die dicksten Touristen den Berg hochschleppen.

Was geht in diesen Menschen vor, welche sich mit so einem Gewicht auf einen Esel setzen? Warum muss ich ein Tier schlagen, welches schon erschlagen auf dem Boden liegt?

Mensch, wo ist dein Mensch sein Herz geblieben, dein schlechtes Gewissen? Was hat dich so abstumpfen lassen, dass du kein Mitgefühl mehr zeigst? Was muss passieren, damit du aufwachst, bevor du so handelst?

Es ist hart solche Bilder zu sehen, es ist hart nichts tun zu können, es ist schwer zu vergessen, es ist schwer nicht zu weinen....

Was würde Jesus dazu denken, was würde er jetzt tun...?
Zitieren
#13
Möchte ich jedem Tier gerecht werden und egal,welches mir jemals begegnet ist,es war ein unschätzbarer Zauber
welcher mich einhüllte....

den ZAUBER,ihr Dasein,ihre unendlich vielen Worte,ihre bedingungslose
Liebe für jedes einzelne Tier,welches an meiner Seite lebte und lebt
seitdem ich denken kann,treffend zu beschreiben....
Dabei überkommt mich eine unendliche Traurigkeit,denn sie leben
alle noch in meinem Herzen ....und in der Spiegelwelt

Kannst du Jesus immer fragen,er wird dir antworten...hält er schützend seine Hände über unschuldige Kinder und Tiere...
oft gleicht die Antwort eben einer Gleichung,doch,wenn man den Sinn erkannt hat....
ist es ein Lächeln mehr im Herzen<3

All das hat eine so grosse Bedeutung,mein Leben mit diesen wunderbaren
Geschöpfen,dass ich noch nach Worten suche...um wirklich jedem von
Ihnen gerecht zu werden.
Nicht ein Geschöpf möchte ich auslassen...

Ihre Sprache sprach,bevor ich die des Menschens verstand,so meine ich
auch alle Begegnungen mit Tieren,in unserer wunderbaren Natur...

Für heute möchte ich das schreiben..

wenn ich krank war,er lag solange bei mir,bis ich wieder aufstehen konnte,
...jedes,meiner Tiere,ob Hund,Katze..usw...
wenn ich traurig war,er spürte es sofort,legte seine Schnauze auf mein
Knie und streichelte mich,mit seiner Pfote
mit ihm konnte ich lachen und weinen,er war einfach alles,mein bester
Freund,mein Kumpel,mein engster Vertrauter...
...ihm konnte ich doch alles anvertrauen...
er folgte mir den ganzen Tag,beschützte mich vor jeder Gefahr
wir tobten,spielten,machten endlose Spaziergänge
er beschützte meine Kinder,keine Minute musste ich Angst haben,dass er
zubeissen könnte...denn ich gab ihm dasselbe,war er mir schenkte..
...er gab mir Halt,Schutz,Geborgenheit,Liebe...
einfach alles....

einmal nur,hätte ich mir gewünscht,sowas von einem Menschen zu erleben,das dachte ich,als ich noch ein Kind war,doch später verstand
ich
warum die Menschen so sein mussten

nur,mein vierbeiniger Freund,kennt niemals solche Dinge,wie Neid,Habgier usw...er lügt mich nie an..einfach nur rein...

so war es einst auch für den Menschen gedacht,es gab sie auch,diese
Völker,die es wussten...

doch dann...
war das Tier nichts mehr wert,es lag unten..nicht mehr neben

wie dankbar sollten wir sein,über diese wunderbaren Geschöpfe..
nicht einen Tag,möchte ich sie missen...

bedarfs keiner Worte zwischen uns,denn er weiss es und ich weiss es...

manchmal sehe ich Jesus lächeln...beschützen sie,die Hand,die sie füttert,lieben sie die Hand,die sie füttert...
selbst,wenn diese Hand sie prügelt..lieben sie diese immer noch

dann lächelt Jesus nicht mehr...die prügelnde Hand..

es geht,ohne Prügel..ohne Strafen,denn so ein Welpe,ist nichts anderes
wie ein hilfloses Baby...
es fängt schon an,wenn man sie holt,die Meisten werfen sie in den Kofferaum...
denken nicht nach,dass dieses Wesen gerade seinen ersten so
prägenden Trennenungsschmerz durchlebt,zitternd,voller Angst
diese unbekannte Autofahrt erlebt....durch die Hölle geht...
denn sie haben eine Seele...

ich hole sie zu mir auf den Schoß,lege sie mir auf den Bauch,eine Wolldecke drüber und das Köpfchen lege ich an mein Herz,dann
streichle ich den Welpen und spreche mit ihm...
So verbringt er auch seine erste Nacht neben mir und längst ist eine
grosse Liebe besiegelt...Pipi ins Haus?

Nicht einmal!!
Nur nachdenken,wie ein Baby,wenn es wach wird,raus auf die Wiese...

So beginnt sie,diese bedingungslose Liebe von mir zu ihm,von ihm zu mir....
Heart Heart Heart
Die Augen eines Wolfes öffen dir das Tor zum Ursprung,so öffne dein Herz und du wirst wissen...Erkenntnisse sind der Weg zur Weisheit...
Zitieren


[-]
Schnellantwort
Nachricht
Geben Sie hier Ihre Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste